Aktuelles von der Schule

26.10.2018

Sicherer Schulweg – eine Aktion für die Erstklässler mit der Polizei


Verkehrserziehung wird an der Teckschule großgeschrieben. Schon ab der 1. Klasse werden die Schulkinder trainiert und für den Schulweg fit gemacht. Nach den Übungsphasen erhalten die Erstklässler dann die Möglichkeit, ihr Können der Polizei Wernau zu präsentieren. Und so kam auch in diesem Jahr wieder Herr Mayr vom Polizeiposten Wernau an die Teckschule. Er lief mit allen drei ersten Klassen am 24.10.18 einen Teil des Schulweges ab und prüfte, ob die Kinder mit und ohne Zebrastreifen die Straße überqueren können und ob sie trotz parkender Autos die Straßenseite sicher wechseln können. Sehr genau ließ er sich von den Kindern vorführen, wie sie auf Straßen ohne Gehweg gefahrlos laufen können und gab ihnen dafür wichtige Tipps.

Im Unterricht hatten die Erstklasslehrerinnen all diese Gefahrenquellen schon besprochen und das verkehrssichere Verhalten geübt. Die Kinder der Klasse 1a hatten beim Aktionstag besonderes Glück: Der Rundweg ging bei ihnen direkt am Polizeiauto von Herrn Mayr vorbei. Und da die Kinder so viele Fragen hatten, gab Herr Mayr den Kindern Erklärungen zur Ausstattung des Fahrzeuges und den vielen Hilfsmitteln, die ein Polizist für seine Arbeit benötigt. Die Schulkinder hörten hochkonzentriert zu und waren natürlich begeistert, alles so genau anschauen zu dürfen.

Herr Mayr zeigte sich vom Können aller ersten Klassen und der pädagogischen Arbeit der Klassenlehrerinnen sehr beeindruckt und lobte die Kinder gern. In den 2. Klassen werden die Lehrer das Thema Verkehrserziehung wieder aufgreifen. Die Zweitklässler wiederholen alle Verkehrsregeln im Unterricht und wenden ihr Wissen dann beim Rundgang in Wernau an. Nachdem alle Aufgaben richtig gelöst wurden, erhalten die Schulkinder als Anerkennung ein Fußgängerdiplom. Vielleicht haben Sie ja Zweitklässler am Freitag, 26.10.18, beim Bearbeiten der Verkehrsfragen gesehen.

Möglich sind solche Aktionstage nur, wenn wir Lehrer unterstützt werden, z. B. von Eltern, die die Kinder begleiten oder Kooperationspartnern, wie die Wernauer Polizei.

Sie unterstützte die Teckschule schon viele Male, zum Beispiel bei der Mängelüberprüfung der Fahrräder in der 3. Klasse und bei allen Fragen rund um die Sicherheit der Kinder.

Ich sage deshalb an dieser Stelle allen die so tatkräftig mithelfen und natürlich Herrn Mayr, der mit viel Geduld, Sachverstand und der nötigen Portion Humor die Kinder begleitete, ein herzliches Dankeschön.