Selbstevaluation an der Teckschule

Das Kollegium der Teckschule legt Wert auf professionelles Unterrichten und neueste pädagogische Methoden. Gleichzeitig wünschen wir uns eine hohe Zufriedenheit bei den Eltern und natürlich, dass die Kinder gerne und viel bei uns lernen. Um möglichst passgenau auf die Wünsche und Bedürfnisse der Schüler und Eltern reagieren zu können, müssen wir uns so oft es uns möglich ist ein Feedback erfragen. Hierzu führen wir zu verschiedenen Themen Befragungen durch.

Der Übergang von Klasse 2 nach 3 bereitet manchen Kindern Probleme und so erschien es uns richtig, hier genau hinzuschauen und mit der Hilfe der Schüler und Eltern mögliche Stolperstellen zu entdecken und diese dann so umzugestalten, dass der Übergang reibungsloser verlaufen kann.

Wir führten im Schuljahr 2013/14 eine Befragung der Dritt- und Viertklässler und ihrer Eltern durch. Als Kontrolle und um eine möglichst große Datenfülle zu erhalten, wiederholten wir diese Befragung mit Eltern und Kindern der 3. Klassen im Schuljahr 2014/15. Wir haben viel Lob für unsere Arbeit erhalten, aber auch Hinweise darauf, was verbessert werden kann.

Wenn Sie beim Herz „Eltern“ klicken, so öffnen sich die Rückmeldungen für alle Fragen. Wir haben diese grafisch aufbereitet. Gleichzeitig haben wir bei all den Bereichen, die wir als mögliche Stolperstellen aufgezeigt bekamen durch eingehende Beratungen Maßnahmenpakete festgelegt, die Sie jeweils neben der Grafik nachlesen können.

Genau so sorgfältig, wie die Befragung der Eltern, haben wir die Antworten der Kinder diskutiert und ausgewertet. Auch hier können Sie beim Herz „Schüler“ die Grafik und, wenn wir Handlungsbedarf ermittelt haben, unsere Verbesserungsvorhaben einsehen.

Eltern
2014/15
Schüler
2014/15

In den Schuljahren 2009 und 2010 haben wir die Jahrgangsmischung und die Organisation der Ateliers evaluiert. Im Schuljahr 2010/11 haben wir alle Dritt- und Viertklässler zu ihrer Einschätzung betreffs der niveaugestuften Mathearbeiten befragt. Da immer wieder Eltern den Nutzen dieser Leistungsabfrage nicht nachvollziehen können stellen wir Ihnen die Befragungsergebnisse beim Herz „Mathe“ zur Verfügung.

Ziel der Elternbefragung im Schuljahr 2011/12 war es, die Einschätzung der Elternschaft zu den Themen wie „Informationsfluss, Schulklima, Mitgestaltungsmöglichkeiten und Bildungsplanumsetzung“ zu erfahren.

Die Rückmeldungen der Eltern und die vom Kollegium hieraus gezogenen Konsequenzen können Sie erfahren, wenn Sie auf die entsprechenden Herzen klicken.

Eltern
2011/12
Eltern
2011/12
mit Konsequenzen
Mathe
2010/11