Aktionen des Fördervereins der Teckschule

Einschulung an der Teckschule am 15.09.18

Der Förderverein der Teckschule, der den Schulkindern schon so viele tolle Dinge ermöglicht hat und verlässlich dafür sorgt, dass zusätzliche Angebote wie Bücherspenden oder Getränke bei den Bundesjugendspielen möglich werden, war mit einem Informationsstand vertreten. Der warme Kaffee war heiß begehrt, aber auch die Schul T-Shirts wurden gerne nachgefragt. Der Förderverein hat den Erstklässlern schon beim Elternabend ein Geschenk zum Schulstart überreicht: die sehr stabile Postmappe wird die Schulkinder in ihrer Grundschulzeit begleiten.

Bundesjugendspiele am 15.06.18

Zwischen den einzelnen Wettkämpfen und den Spielstationen in der Neckartalhalle gab es eine tolle Besonderheit für alle Teckschulenkinder: Der Förderverein überreichte jedem Kind eine vom Bistro City gesponserte Flasche Mineralwasser und eine von der Bäckerei Hunn gestiftete Brezel. Für die Lehrerinnen und Eltern gab es sogar als Stärkung eine Tasse Kaffee – der Besuch des Fördervereinstandes war also für alle eine begehrte Anlaufstation. Damit die Kinder ihre Flaschen nicht durcheinander brachten, halfen die vier Fördervereinsfrauen (Frau Mutlu, Frau Gutbrod, Frau Sitte und Frau Schanz) beim Beschriften der Getränkeflaschen. Toll, dass der Förderverein der Teckschule mit dieser Aktion allen eine große Freude bereitete.

Einschulung am 16.09.17

Der Förderverein der Teckschule, der den Schulkindern schon so viele tolle Dinge ermöglicht hat und verlässlich dafür sorgt, dass zusätzliche Angebote wie Bücherspenden oder Getränke bei den Bundesjugendspielen möglich werden, war im Schulhaus der Schulstraße mit einem Informationsstand vertreten. Der warme Kaffee war natürlich bei dem kalten Vormittag heiß begehrt, aber auch die Schul T-Shirts wurden gerne nachgefragt. Der Förderverein hat derzeit keinen Voristzenden mehr, Herr Kaufmann musste den Vorsitz aus beruflichen Gründen wieder abgeben. Und so hoffen wir sehr, dass vielleicht in den neuen ersten Klassen Eltern im Förderverein aktiv mitwirken wollen.

Am 13.03.17 wurden die zukünftigen Erstklässler angemeldet

Gut besucht war der Stand des Fördervereins. Dort konnten sich die Eltern bei einer Tasse Kaffee über die bisherigen Spendenaktionen informieren und für den zukünftigen „Teckschüler“ ein Schul-T-Shirt erwerben. Und natürlich konnten die Eltern einen Antrag zur Mitgliedschaft ausfüllen. Zur großen Freude des Fördervereinsvorsitzenden, Herrn Arkan, und der ihn unterstützenden Mithelferinnen entschieden sich etliche zukünftige Teckschuleneltern für eine Vereinsmitgliedschaft.

Schulanmeldung am 7. März 2016

Die Mitglieder des Fördervereins hatten ihren Stand im Foyer aufgebaut. Sie informierten über die verschiedenen Aktionen des Fördervereins in den letzten Jahren und stellten in Aussicht, der Teckschule Tablets zu spenden. Allerdings braucht es für dieses ehrgeizige Vorhaben viele Mitglieder und entsprechende Spendengelder. Manche Erstklässlerfamilien ließen sich vom Engagement und der Begeisterung der Fördervereinsmitglieder überzeugen und unterschrieben den Antrag auf Mitgliedschaft. Die Kinder waren dann leicht zu erkennen: Sie trugen nämlich stolz das grüne oder orangene Teckschulen T-Shirt.

Weihnachtsüberraschung für die Teckschule

Immer nach den Adventssonntagen treffen sich die Teckschulenkinder zum gemeinsamen Singen beim Adventskranz.

Am Montag, 21.12.15 war dann für die Kinder fast schon Weihnachten, denn sie erhielten Bücher im Wert von
750,00 €.

Und wie es dazu kam? Der Förderverein fragte im Herbst bei der Volksbank Plochingen um eine Spende an. Dies wurde freundlicherweise bewilligt und auf den stolzen Betrag von 500,00 € festgelegt. Damit alle Wünsche der Schule bei der Buchauswahl befriedigt werden konnten, setzte der Förderverein noch 250,00 € obendrauf. Die Lehrer hatten eine große Bestellliste zusammengestellt mit vielen bunten und hochwertigen Sachbüchern für alle vier Klassenstufen.

Frau Schanz vom Förderverein der Teckschule überbrachte den Kindern die prall gefüllte Bücherkiste und erhielt von den Kindern dankbaren und begeisterten Applaus.

Hausihilfe im Schuljahr 2015/2016

Für die Kinder der Teckschule startete am 21. Oktober 2015 in beiden Schulhäusern die Hausaufgabenhilfe. Wir können dieses tolle Angebot nun schon zum vierten Mal den Teckschülern anbieten. Die Hausihilfe findet 30 Mal im Schuljahr – immer mittwochs – statt und kostet jeweils 1,00 Euro für die Eltern. Dies ist nur durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Fördervereins möglich. Die Kinder erhalten in der Hausihilfe für die Dauer einer Schulstunde Hilfe und Unterstützung bei der Bearbeitung der Hausaufgaben.

Das Hausi-Team bilden in diesem Jahr Frau Sabine Späth, die schon im vierten Jahr die Kinder betreut, und – als Neuzugang – Frau Teresa Neubauer.

Frau Späth leitet in der Schulstraße eine Gruppe von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr für Erst– und Zweitklässler und eine weitere Gruppe für Zweit- und Viertklässler von 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr. Frau Neubauer übernimmt von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr im Katzenstein die Kinder aus den Klassen 1/2/3 und anschließend in der Schulstraße noch eine Gruppe mit Dritt- und Viertklässlern von 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr. Insgesamt haben sich 28 Kinder für das Erfolgsmodell Hausihilfe angemeldet.

Die Organisation der Hausihilfe wurde auch in diesem Jahr von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Lebensnah“ übernommen.

Einweihung Spielehäuschen und Anbaustück "Schlangenbank"

Was lange währt wird endlich gut: Das Spielehäuschen für den 3/4er-Hof ist in den Sommerferien geliefert und von den Männern des Bauhofes auf ein solides Fundament gestellt worden. Das Häuschen wurde von dem Erlös der Adventswichtelwerkstatt gekauft. Dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein konnte es sogar gelingen, den 2. Traum wahrzumachen: das nächste Anbaustück für die „Schlangenbank“ konnte zusätzlich zum Häuschen gekauft werden und wurde vom Hausmeister, Herrn Timo Frey, fest im Boden verankert.

Am Freitag, den 18.09.16, wurden beide lang ersehnten Pausenhofelemente mit den Kindern eingeweiht – schließlich muss es gefeiert werden, dass die Wünsche der Kinder gerade rechtzeitig zum Start der Schulzeit verwirklicht werden konnten.

Adventswichtelwerkstatt

Bei der Adventswichtelwerkstatt am 05.12.14 im Schulhaus der Schulstraße konnten sich die Gäste am Stand des Fördervereins mit leckerem Kinderpunsch und Glühwein stärken. Dieses Jahr wurde von den aktiven Fördervereinsmitgliedern frische Waffeln gebacken, die reißenden Absatz fanden. Die Eltern, die einen Stollen bestellt hatten, konnten sich diesen am Stand abholen.

Hausaufgabenhilfe im Schuljahr 2014/15

Am 22. Oktober 2014 hat für die Kinder der Teckschule in diesem Jahr wieder die Hausaufgabenhilfe begonnen.

Dieses Angebot findet insgesamt 30 mal im Schuljahr immer Mittwochs statt und kostet pro Nachmittag nur 1,00 € für die Eltern. Möglich ist dies, weil der Förderverein auch in diesem Jahr die Hausihilfe großzügig finanziell unterstützt. Die Kinder erhalten für eine Schulstunde Hilfe beim Bearbeiten der Hausaufgaben. Neu in diesem Jahr an dem Erfolgsmodell „Hausihilfe“ ist, dass die Anzahl der Kinder pro Gruppe auf 6 – 7 Kinder begrenzt wurde. Dies geschah auf Anregung des Fördervereins, denn die Vorstände wünschen sich kleine Gruppen, damit die Unterstützung auf qualitativ hohem Niveau ermöglicht wird.

Übergabe der Teckschulen T-Shirts

Immer wieder hat sich der Vorstand des Fördervereins mit Ideen und Vorschlägen an die Teckschule gewandt und schon manches Gute konnte den Schulkindern dadurch zu teil werden. Und als klar wurde, dass sich die Teckschule am Umzug bei der 75-Jahr-Feier beteiligen wird, bot sich der Förderverein an, ein Teckschulen T-Shirt zu sponsern.

Die Zeit war schon etwas knapp und so konnten die Schulkinder keinen Wettbewerb der Ideen für die Gestaltung machen. Deshalb holten sich die Vorstände, Herr Gerhard Hauck und Herr Mustafa Arkan, eine Grafikerin ins Boot. Die Farben der T-Shirts waren bald klar. Das freundliche Grün war schon beim Maimarkt während des Kuchenverkaufs am Fördervereinsstand  zu sehen. Die Gestaltung blieb aber noch ein Geheimnis.

Bevor die T-Shirts in Auftrag gegeben werden konnten, mussten die Schulkinder aller Klassen von den Mitgliedern des Fördervereins besucht werden, um die Größen und die Farbwünsche aufzunehmen und natürlich für die Finanzierung Spender gefunden werden. All diese Aufgaben übernahm der Förderverein mit großem Erfolg und gutem Organisationstalent.

Am Donnerstag, 06.06.13 war es dann soweit: Alle Schulkinder trafen sich in der Turnhalle der Teckschule Schulstraße und dort lagen schon Stapel mit den vom Förderverein für jede Klasse nach Alphabet sortieren T-Shirts. Auch die Sponsoren hatten sich eingefunden. Auf die Frage der Rektorin, wer einen der Erwachsenen kenne, streckten viele Finger und so stellten die Kinder Herrn Thorsten Sobeck vom Autohaus Sobeck den Mitschülern selbst als Trainer der Fußballjungs vor.

Herr Pjetar Nrecaj war den Kindern von Besuchen im Bistro City am Stadtplatz bekannt und natürlich erinnerten sich die Kinder an die Übergabe der Antolinkisten und erkannten deshalb auch die Vorstände des Fördervereins wieder. Nun musste Herr Arkan nur noch Frau Dr. Beate Schäferhoff vom Ärztehaus Vogelsang in Esslingen vorstellen. Für die Schulkinder war es sehr eindrücklich, die Menschen kennenzulernen, die durch ihre finanzielle Unterstützung des Fördervereins mitgeholfen hatten, dass die T-Shirts nun den Teckschulkindern übergeben werden konnten.

Nach einem Lied des Chors verteilten die Lehrer die T-Shirts in ihren Klassen und staunten alle, wie toll die Farben wirkten und wie deutlich sichtbar die Schulkinder nun zur Teckschulengemeinschaft wurden. Viele Kinder wollten das T-Shirt nicht mehr ausziehen und so sah man noch nachmittags im Pausenhof viele grüne und orangene Teckschüler.

Am Umzug zeigten sich die Kinder in ihren T-Shirts und dem umgehängten Wernauer Wappen der Wernauer Bevölkerung und ernteten viel Lob und Begeisterung.

Ich sage an dieser Stelle dem Förderverein und den Sponsoren im Namen der Schüler und Lehrer ganz herzlichen Dank. Die Lehrer werden die Kinder bei Ausflügen bitten, das T-Shirt anzuziehen, so dass die Schulkinder als Gemeinschaft leicht zu erkennen sind und natürlich werden die Kinder auch selbst gerne das T-Shirt tragen, mit dem stolzen Gefühl ein Teckschulenkind zu sein.

Förderverein übergibt Antolinbücher im Wert von 1.000 €

Im September, pünktlich zum Schulanfang, überreichten die Vorsitzenden der muslimischen Gemeinde, Herr Musa Akgündüz und Herr Durmus Bayrakli, den Vorsitzenden des Fördervereins, Herrn Gerhard Hauck und Herrn Mustafa Arkan, eine Spende von 1.000 €.

Darüber berichtete der Förderverein im Wernauer Anzeiger und natürlich teilten die Vorsitzenden diese tolle Aktion auch der Schule mit. Gemeinsam wurde entschieden, dass Bücher für die Antolinkisten der Klassen gekauft werden sollten.

Das Kollegium entschied sich für Sachbücher als eine wertvolle Ergänzung der Kisten und so recherchierte unsere Konrektorin Kathi Schukraft, welche Verlage zu welchen Themen und für welche Altersgruppe Bücher anbieten. Im nächsten Schritt bereitete sie die gefundene Auswahl so auf, dass die Lehrerinnen mit  den Klassen eine Abstimmung durchführen konnten und die Kinder sich ihre Lieblingsthemen selbst aussuchen durften.

Natürlich achtete Frau Schukraft bei der Gesamtbestellung darauf, dass in jedem Schulhaus alle Themengebiete vertreten sind, so dass die Kinder bei den Präsentationen, die sie im MNK-Unterricht erstellen müssen auch auf den Fundus der Kisten zurückgreifen können.

Am 23.11.12 war es soweit, die neuen Antolinbücher konnten den Klassen übergeben werden. Die Kinder der Klasse 4b hatte zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bönde ein Lied gedichtet und so begrüßte die Schule die Vorsitzenden des Fördervereins und der muslimischen Gemeinde mit „Wir sagen Danke für die Bücher…“ und natürlich einem dicken Applaus. Gespannt hörten sie den Vorsitzenden zu, aber besonders interessiert waren sie als es darum ging, welche Klasse welche Bücher bekommt und ob dies auch den gewünschten Themen entsprach. Einen spontanen Szenenapplaus schenkten sie Frau Angelika Hauck. Sie hatte alle Bücher mit einer lang haltbaren Klarsichtfolie, die sie von der Stadtbücherei beziehen konnte, überzogen, so dass sie nun geschützt sind und sicher deutlich länger von vielen Kindern gelesen werden können.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Vorsitzenden Herrn Hauck und Herrn Arkan, bei der muslimischen Gemeinde Wernaus und bei Frau Hauck bedanken – mit dieser tollen Aktion haben sie alle mitgeholfen, dass die Antolinkisten nicht nur bunter, sondern auch informativer gefüllt wurden und dass alle Kinder sich durchs Lesen neue Horizonte erschließen können.