Schulsturm an der Teckschule

Der 28.02.19 heiß erwartet von den Teckschüler – an diesem Tag konnte der Schulranzen daheim bleiben und die Kinder kamen bunt verkleidet zur Schule. In den Klassenzimmern waren die Schulbänke an die Seite gerückt, so dass Platz zum Spielen, Tanzen und Unfug treiben war.

Aber schon bald trafen sich alle Klassen in der Turnhalle. Dort präsentierte die Klasse 1a ihren Reggae unterstützt duch Kochtöpfe. Die Klasse 2b lud im Anschluss zum Mitmachlied „Rotes Pferd“ ein und die Klasse 3c und 3d sangen ein lustiges Lied vom Mühlenhaus vor. Die Kinder der Klasse 4d hatten sich selbst eine Tanz-choreografie zu „Love“ überlegt und begeisterten damit die zuschauenden Klassen. Danach führte die Klasse 4c den mit Frau Mangold-Slavik einstudierten Tanz vor, mit dem sie am Quadrium für die Teckschule auftraten. Zum Schluss zeigten die Lehrer als „Teckianer“ noch ihren Tanz. Da wollten natürlich alle Schulkinder mitmachen und so tanzte die gesamte Turnhalle.

Schon war es Zeit raus zu gehen, denn der Pausenhof füllte sich mit Narren. Sie trugen die Rektorin aus der Schule und der Till verkündete den Kindern, dass sie für heute von der Schule befreit seien. Die Begeisterungsjauchzer der Schüler wurden von der fetztigen Musik der Bodenbachsymphoniker übertönt. Und nun gab es kein Halten mehr: Die Narren mischten sich unter die Schulkinder, verteilte Stempel, Süßigkeiten und vom Brotlaible erhielten die Kinder sogar Brötchen.

Es wurde Polonaise im Schulhof getanzt und alle hatten jede Menge Spaß. Vor allem die fast sommerlichen Temperaturen und natürlich das Springen und Toben brachte viele Kinder und auch Erwachsene zum Schwitzen.

Nachdem die Teckianer ihren Tanz zum Besten gegeben hatten und die Teufel die Karpatschen knallen ließen, zogen die Kinder in ihre Klassenzimmer und die Narren und Musiker konnten bei einem kleinen Imbiss kurz verschnaufen, bevor es weiterging zur nächsten Schule.

Gerne kam die Lehrerschaft zum Quadrium nach und freute sich mit allen Wernauern an dem fetzigen Tanz der Klasse 4c, die mit ihren weißen Handschuhen und dem durchgängigen Farbkonzept eine tolle Nummer boten.

Schön war der Besuch der Narren und Bodenbachsymphoniker – bunt, laut und lustig! Wir sagen Danke fürs Kommen und freuen uns schon jetzt auf das Wiedersehen im nächsten Jahr.