Patenschaften der dritten mit den ersten Klassen:

In unserem Schulcurriculum haben wir die Idee der Patenschaft zwischen den Drittklässlern und den neuen Erstklässlern fest verankert. Es ist uns wichtig, dass sich alle Kinder in der Schulgemeinschaft integriert fühlen.

Die Drittklässler erleben sich  hierbei als Berater und Unterstützer, die ihre erlernten Fähigkeiten weitergeben und dabei spüren, dass sie schon sehr viel können und gelernt haben.

Die „Neuen“ fühlen sich unterstützt und nicht alleine gelassen und können sich sofort den neuen Lerninhalten widmen.

Die Kinder der dritten Klasse begrüßen die Erstklässler mit Willkommensbriefen und helfen häufig auch mit, das Klassenzimmer für die neuen ersten Klassen auszuschmücken. Sie zeigen den „Neulingen“ in den ersten Wochen das Schulhaus und führen ihrer Patenklasse ein Theaterstück vor.

Die Patenschaft wird dann jeweils entsprechend den individuellen Bedürfnissen der Klassen mit Leben und Lerninhalten gefüllt.  Hierbei legen die Lehrkräfte die Kompetenzen des Fächerverbundes „MNK“ zu Grunde. Möglich ist auch, dass die Drittklässler die Erstklässler im Rahmen des Deutschunterrichtes unterstützen, zum Beispiel dadurch, dass sie in Partnerarbeit mit den „Kleinen“ Freiarbeitsmaterialien zum Buchstabenlehrgang bearbeiten. Sehr gut bewährt hat sich auch, dass die Drittklässler den Erstklässlern Bücher ihrer Wahl vorlesen.

Insgesamt haben wir mindestens 8 Stunden für Patenschaftsprojekte vorgesehen. Wir sind uns sicher, dass mit diesem Konzept allen Kindern positive Erfahrungen und Erlebnisse ermöglicht werden.

Wenn Sie auf die Herzen klicken, sehen Sie verschiedene Umsetzungen der Patenschaften:

Schuljahr 2018/19

Aktion 3d mit 1c
Aktion 4d mit 1a
Aktion 3c mit 1b

Schuljahr 2017/18

Aktion 3d mit 1c
Aktion 3ab mit 1a
Aktion 3c mit 1b