“Naturforscher” Klasse 4

BIONIK – das ist die Wissenschaft, die von der Natur lernt, um unsere Technik zu verbessern.

Der Klettverschluss, Schwimmflossen, die Pinzette oder der Spielzeugbagger gehören zu den Dingen, die Kinder im Alltag selbstverständlich benutzen, ohne auch nur daran zu denken, dass sie, wie so viele technische Erfindungen, dank intensiver Beobachtung der Natur entstanden sind.

Die Teckschule isoliert im Schuljahr 2018/2019 dieses spannende Thema aus dem Sachunterricht und bietet dazu die handlungsorientierte Naturforschereinheit für alle Viertklässler an. Das Motto der verbindlichen Forscherstunde am Donnerstagnachmittag lautet: „Bionik - lernen von der Natur“. Wir wollen der Natur ganz genau auf die Finger schauen.

Der Klassenlehrer teilt seine Klasse in zwei Gruppen ein. Jede Gruppe erhält am Donnerstagnachmittag jeweils fünf Doppelstunden Forscherzeit und kann aufgrund der geringen Schülerzahl von Frau Kick individuell betreut werden.

In einer ersten Einheit werden die Schülerinnen und Schüler einen Überblick verschiedener Erfindungen erhalten und die Natur als Vorbild erkennen. In den folgenden Einheiten erforschen die Kinder anhand ausgewählter Beispiele das Phänomen der Bionik. In Kleingruppen werden Experimente zum Lotuseffekt, Klettverschluss, dem Vogelflug und zur Wärmedämmung nach Eisbärenart gemacht.