Aktuelles von der Schule

23.09.2020

Herzlich willkommen alle ABC-Schützen


Am 19.09.20 startete für die beiden ersten Klassen und die Grundschulförderklasse endlich die Schule. Die Kinder und auch die Eltern freuten sich schon lange auf diesen Tag.

Nur wie sollte in Zeiten von Corona die Schulaufnahmefeier gestaltet werden, ohne die strengen Hygienebedingungen zu missachten? Nach reiflicher Überlegung führten wir einfach für jede Klasse eine getrennte Feier durch; dadurch konnten die neuen Schulkinder fünf Gäste auf den Pausenhof mitbringen und wenigstens annähernd so wie vor Corona von der Familie begleitet werden. 

In den Elternabenden, die in der Woche vor der Einschulungsfeier stattgefunden haben, schwörte ich die Eltern auf die AHA-Regeln ein, erläuterte das Hygienekonzept auf dem Pausenhof und besprach die verschiedenen Vorgaben, die gewährleisten sollen, dass wir alle gesund bleiben. Mit großem Verständnis reagierten die Eltern und setzten die Absprachen bei den Feiern vorbildlich um.

Herr Pfarrer Thome war dankenswerter Weise bereit, sich auf die veränderten Bedingungen einzustellen und bot den Familien der verschiedenen Klassen auch jeweils ein Gottesdienst an.

Den Start machte die Klasse 1b und zeitgleich wurden auch die Grundschulförderklassenkinder im Pfauhäuser Schloss willkommen geheißen. Die Klasse hat dort aufgrund der Sanierungsmaßnahmen für die nächsten zwei Jahre eine Bleibe gefunden, da in der Teckschule kein Raum mehr frei ist.

Um zwei Stunden zeitversetzt kamen dann die Kinder der Klasse 1a in den Pausenhof. Alle drei Klassen wurden von ihren Paten mit einer kleinen Vorführung willkommen geheißen. Natürlich wurde auch hierfür ein großer Abstand vorgesehen, da sich Klassen aus verschiedenen Stufen nicht begegnen dürfen.

Das erschwert den seither so vielseitig und bunt gelebten Gedanken der Patenschaft an der Teckschule. Wir werden aber mit Kreativität an guten Umsetzungslösungen arbeiten. Die Erstklässler strahlten trotzdem und fieberten dem Gang ins Klassenzimmer entgegen. Sie winkten nochmal kurz den Eltern zum Abschied und schon ging es los.