Aktuelles von der Schule

07.05.2020

Ab 18. Mai 2020 beginnt erster Unterricht an der Teckschule


In der Pressekonferenz am 06.05.20 wurden weitere Lockerungen bekannt gegeben. Ich fasse hier die wichtigsten Informationen des Schreibens der Kultusministerin zusammen. Das gesamt Schreiben finden Sie unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

Hier die wichtigsten Informationen:

  • ln einem ersten Schritt beginnt der Präsenzunterricht an den Grundschulen für Schülerinnen und Schüler der vierten Klassenstufe zum 18. Mai 2020.
  • ln einem zweiten Schritt nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni 2020, ist beabsichtigt, auch die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassenstufen an den Grundschulen und den Grundstufen der SBBZ in einem rollierenden System in der Präsenz zu beschulen. So sollen alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien in den Präsenzunterricht einbezogen werden.
  • Es ist vorgesehen, dann die Klassenstufen 1 und 3 sowie Klassenstufen 2 und 4 im wöchentlichen Wechsel an den Schulen zu unterrichten. Damit erhalten dann alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien noch drei Wochen Unterricht an der Schule - die Viertklässler insgesamt fünf Wochen beginnend ab dem 18. Mai.
  • Vorrang haben die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie in der Klassenstufe vier die Vorbereitung auf den Übergang auf die weiterführende Schule. Für die Schülerinnen und Schüler in SBBZ und inklusiven Bildungsangeboten orientiert sich der Unterricht an den Zielen und Inhalten der individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung.
  • Der Präsenzunterricht soll wöchentlich möglichst mindestens zehn Unterrichtsstunden betragen. Aufgrund von schulorganisatorischen Rahmenbedingungen sind schulindividuelle Lösungen möglich.
  • Ergänzt wird der Präsenzunterricht weiter durch Fernlernangebote in digitaler Form oder als Arbeitspakete (Wochenpläne, Übungsblätter, etc.).
  • Der Unterricht muss im Vorfeld von den Schulen so organisiert werden, dass dem Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern Rechnung getragen wird und die Hygienevorgaben eingehalten werden.
  • Der Präsenzunterricht ist in kleinen Gruppen vorzusehen. Entsprechend müssen die Lerngruppen auf mehrere Klassenzimmer aufgeteilt werden. Gegebenenfalls ist hierfür eine Änderung der Möblierung in den Klassenzimmern, d.h. eine Reduzierung der Tische und Stühle, erforderlich. Auch der Zutritt zur Schule (Ankommenssituation), die Pausensituation, das Aufsuchen der Toiletten und andere Bewegungsanlässe müssen geregelt werden.
  • Auch wenn die Schülerinnen und Schüler wieder zeitweise Präsenzunterricht erhalten, wird der Unterricht wie bisher durch Fernlernangebote im Homeoffice ergänzt.
  • Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören. Erziehungsberechtigte können den Schulen unbürokratisch und ohne Attest melden, dass ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule gehen kann.
  • Die Notbetreuung für Kinder aller Klassenstufen findet weiterhin statt. Wer Präsenzpflicht am Arbeitsplatz hat und kein anderweitiges Betreuungsangebot für seine Kinder ermöglichen kann, soll die erweiterte Notbetreuung in Anspruch nehmen können.
  • Außerunterrichtliche Veranstaltungen und die Mitwirkung außerunterrichtlicher Partner am Schulbetrieb sind bis zum Schuljahresende jedoch ausgeschlossen.
  •  Mit Wiederaufnahme des Schulbetriebs müssen Schülerinnen und Schüler über Hygienemaßnahmen aufgeklärt und ggf. angeleitet werden (z. B. Händewaschen, Husten/Niesen, Verhalten in den Pausen, Krankmeldung bei ersten Symptomen).

Weitere Infos:

Sollten Sie oder Ihr Kind Symptome haben, wenden Sie sich bitte entweder an ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt. Informieren Sie die Schule bei einem positiven Befund über die Mailadresse sekretariat@teckschule.de oder informieren Sie hierüber die Klassenlehrer.

Hier die Kontaktdaten des Gesundheitsamtes Esslingen:

Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Tel. (0711) 39 02-16 00
Fax (0711) 35 15 40 70
gesundheitsamt@lra-es.de
http://www.landkreis-esslingen.de/,Lde/51339.html

Weiterführende Links