Aktuelles von der Schule

28.07.2020

Teckschule spendet trotz Schulschließung 460 € für Nepal


Im Schulcurriculum ist das Spendenprojekt „Zukunft für Kinder e.V.“ bei den 4. Klassen verankert und so haben die Kinder der 4c und 4d zusammen mit ihren Lehrerinnen Carina Hasert, Donata Temme, Sandra Kick, Ursula Hepperle, Veronika Bönde und Yvonne Mangold-Slavik nach kreativen Möglichkeiten gesucht, wie Geld gesammelt werden kann. In diesem Schuljahr gestaltete sich die Spendenaktion als besonders schwierig, da die Schüler zu dieser Zeit durch die coronabedingte Schulschließung im Homeoffice beschult wurden.

Das Lehrerteam der Viertklässler hatte die Idee die Schüler Mutmachkarten im Postkartenformat gestalten zu lassen und diese anschließend zu verkaufen. Jeder Viertklässler erhielt über sein Homeofficepaket die Blankokarten und konnte sowohl Ausmalkarten gestalten als auch eigenen Motive umsetzen. Im Anschluss wurden die Karten gedruckt und über die Klassenlehrer an die Schüler der Teckschule verkauft. Am Schluss ergab die Aktion stolze 460 €, die Frau Vöhringer, die die Stiftung „Zukunft für Kinder e.V.“ ins Leben gerufen hat, persönlich den Schulen in Nepal übergeben wird. Unser Geld fließt in den Bau einer Kindertagesstätte in Humla.

In der letzten Schulwoche konnte die Spendenübergabe in der Turnhalle der Teckschule stattfinden. Im kleinen Rahmen übergaben die Viertklässler voller Stolz ihre Spende. Frau Vöhringer konnte mit Hilfe eines kurzen Films und Erzählungen die Kinder nach Nepal entführen und ihnen klarmachen, wie wichtig und wertvoll diese Spende für die Kinder in Humla sein wird. Sowohl Frau Vöhringer, als auch Frau Frey und das Lehrerteam der vierten Klassen sind sehr stolz auf diese Leistung und freuen sich, dass auch in diesem Jahr eine kleine, aber sehr berührende Übergabe des Spendengelds unter Anwesenheit von Frau Vöhringer stattfinden konnte.