Die Sprachhilfe an der Teckschule

Die Arbeitsgemeinschaft "Sprachhilfe" kümmert sich schon seit vielen Jahren in den Kindergärten und der Grundschule um ausländische Kinder mit Sprachproblemen.

Derzeit bieten die Sprachhelferinnen der Teckschule am Montagnachmittag insgesamt etwa 60 Kindern die Förderung und Unterstützung beim Spracherwerb an.

Hierbei legen sie Wert darauf, dass die Angebote an die Bildungsinhalte der jeweiligen Klassenstufe angepasst sind. Parallel hierzu wird der Wortschatz in spielerischen Übungen aufgebaut und differenziert und das Sprachverständnis gefestigt.

Außerdem werden alle Schulkinder bei der Bearbeitung der Hausaufgaben und beim Festigen des Unterrichtsstoffes unterstützt.

Da der Unterricht in Kleingruppen stattfindet, kann die Sprachhelferin sehr individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes eingehen.

Die Lehrer der Teckschule stehen in einem regelmäßigen Austausch mit den Sprachhelferinnen. Hierdurch wird zusätzlich eine optimale Unterstützung jedes einzelnen Kindes gewährleistet.

Für dieses pädagogisch wertvolle Angebot muss die Arbeitsgemeinschaft "Sprachhilfe" für die Schulkinder einen Jahresbeitrag von 123,00 € erheben. Im Kindergarten kann die Arbeitsgemeinschaft die Kinder noch ohne Beitrag unterstützen.

Sollten Sie Fragen zur Sprachhilfe haben oder Ihr Kind dort anmelden wollen, so können Sie sich mit der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sprachhilfe,

Frau Heike Benske, Tel. (0 71 53) 3 91 41, in Verbindung setzen.