Willkommen zurück in der Schule

Startseite » Willkommen zurück in der Schule

Seit 16. Dezember 2020, also nach sechs langen Wochen Fernlernen, war es am Montag, 22. Februar 2021 endlich soweit: Die ersten Schulkinder durften wieder in die Klassenzimmer.

An der Teckschule starten die 1. und 2. Klassen mit insgesamt 12 Stunden Unterricht in dieser Woche. Dann müssen sie wieder eine Woche daheim lernen, denn die Kinder der 3. und 4. Klassen haben dann auch mit dem Umfang von 12 Stunden Präsenzunterricht an der Schule.

Wechselunterricht heißt dieses Modell, das den Unterricht im Klassenzimmer trotz der immer noch recht hohen Infektionszahlen ermöglicht. Zusätzlich zum rollierenden Wochenwechsel werden die Klassen jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine logistische Herausforderung für die Lehrer und die Schulleitung, da nebenher die Notbetreuung in allen Klassenstufen stattfinden muss. 

Für die Schulkinder spielen solche Überlegungen natürlich keine Rolle – sie wollen einfach endlich in die Schule! Und so standen sie erwartungsfroh bereit im Pausenhof. Auf die Frage, ob sie sich auf die Schule freuen, ertönte vielstimmiges „Ja“ und Jubel. Und dann wurde es richtig feierlich, denn die Lehrer hielten geschmückte Bögen hoch, unter denen die Kinder durchlaufen durften.

Die Lehrer haben sich mindestens genauso gefreut wie die Kinder. Sie hatten durch die Materialausgaben und die vielen Videokonferenzen natürlich immer guten Kontakt zu den Kindern und konnten die Lernmaterialien dadurch an die Bedürfnisse jeden einzelnen Kindes anpassen. Trotzdem sind der persönliche Kontakt und die vertraute Atmosphäre im Klassenzimmer dadurch nicht zu ersetzen. 

Es war eine Freude, die hoch motivierten Kinder zu sehen und mitzuerleben, wie sie sich glücklich auf ihre Stühle setzten und sich wach und interessiert umschauten. 

„Richtig cool ist das“, sagten die Erstklässler zufrieden und dann startete endlich wieder ein fast normaler Unterrichtsmorgen.