Schulanmeldung bei Corona

Startseite » Schulanmeldung bei Corona

Im kommenden Schuljahr 2021/22 werden alle Kinder schulpflichtig, die zwischen dem 1. September 2014 und dem 31. Juli 2015 geboren sind. Alle Familien, für die diese Vorgaben zutreffen, hatten im Februar deshalb von der Teckschule ein Informationsschreiben erhalten. 

Traditionell dürfen die zukünftigen Erstklässler bei der Schulanmeldung schon ein wenig Schulluft schnuppern. Aber durch die Pandemie ist dies leider nicht möglich. Die Schulanmeldung sollte wegen der hohen Infektionszahlen nahezu kontaktlos erfolgen. Wie konnte dies gelingen – Corona konform und trotzdem mit individueller Beratung und bestmöglicher Unterstützung? 

Um dies möglich zu machen, haben wir uns für die diesjährige Schulanmeldung ein ganz besonderes Vorgehen überlegt: Alle zukünftigen Erstklässler, die im Schulbezirk der Teckschule wohnen, haben zusammen mit dem Einladungsschreiben zur Schulanmeldung am 11.02.21 per Post viele verschiedene Formulare erhalten. 

Die Eltern konnten also schon im Vorfeld die Daten aktualisieren und ergänzen. Und natürlich konnten sie sich mit vielen Abläufen in Ruhe vertraut machen und alles sorgfältig durchlesen. 

Bestens vorbereitet kamen die Eltern dann bei der Schulanmeldung zur Teckschule. An fünf verschiedenen Eingängen der Schule warteten Lehrerteams auf sie und nahmen die unterschriebenen Formulare entgegen. Unter Wahrung der Hygieneverordnung konnten die Eltern alle Dokumente vorlegen und gleich abklären, ob alle Daten vorliegen. 

Auch konnten sie in aller Ruhe organisatorische Dinge besprechen, Fragen stellen und angeben, mit welchem Kind das eigene Kind in einer Klasse sein möchte. 

Viele Familien brachten zu diesem Termin doch das zukünftige Erstklässlerkind mit. So konnten sich die Lehrerteams gleich den Kindern vorstellen. Aber häufig gab es ein großes Hallo, denn oft kannten die Lehrer sogar schon die Geschwisterkinder der Erstklässler vom Unterricht. 

Wir hätten den zukünftigen Schulkindern gerne noch viel mehr „Schulkontakt“ ermöglicht, aber das wird die Kooperationslehrerin, Frau Bönde, nachholen. Sie wird die Kinder zum „Zahlenland“ einladen und falls es die Corona Zahlen erlauben, sogar eine erste Schulstunde anbieten. Alle Lehrer der Teckschule und ich sind schon sehr gespannt auf die zukünftigen Erstklässler und heißen jetzt schon alle Kinder und ihre Familien herzlich willkommen.