Teckschüler bedanken sich bei den Einsatzkräften

Der Brand bei der Firma Bosch Thermotechnik hat in ganz Wernau Entsetzen und große Betroffenheit hervorgerufen. Auch die Kinder der Teckschule waren bestürzt und berichteten am Donnerstag noch sichtlich bewegt von ihrer Angst vor dem Feuer. In vielen Klassen sind Kinder, deren Eltern bei der Wernauer Feuerwehr sind und die ganze Nacht mitgeholfen haben, den Brand zu löschen. Ihre Kinder konnten deshalb genaueres berichten und die Gefahren direkt am Brandherd anschaulich schildern.

Voll Bewunderung und Hochachtung lauschten die Klassenkameraden und waren sehr erleichtert darüber, dass die Gefahr abgewendet wurde. Frau Sandra Kick, die Lehrerin der Klasse 3a spürte deutlich die emotionale Stimmung der Kinder und schlug deshalb vor, sich bei allen Einsatzkräften zu bedanken. Begeistert nahmen die Drittklässler diese Idee auf und gestalteten Plakate mit ihrem Dank. Noch am gleichen Tag brachte die Klasse diese zur Junkersstraße. Nach Absprache mit der Firma Bosch Thermotechnik hängten sie ihren Dank an das Eingangstor. Viele Einsatzkräfte haben diese Plakate seither entdeckt und sich über die Wertschätzung der Kinder sehr gefreut. Toll – die Herzensaktion der Teckschule wollte genau das erreichen.